Obstannahme / Ihr Saft

Wir verarbeiten Ihr Obst (Äpfel und Birnen) bereits ab einer Menge von 50 kg (ergibt ca. 25-30 l Saft je nach Obstsorte und Reifegrad) und Sie erhalten ausschließlich Ihren eigenen naturtrüben Saft aus eigenen Früchten!

Birnen werden nur gemeinsam mit Äpfeln als Mischsaft verarbeitet, wobei die Äpfel mit mindestens 2/3 Anteil beigemischt werden. Der Grund liegt in dem niedrigen Fruchtsäuregehalt der Birnen im Gegensatz zu den Äpfeln und einer damit stark eingeschränkten Haltbarkeit des Saftes allein. Die Beimischung jedoch ergibt einen wunderbar schmeckenden Saft.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir zur Zeit keine weiteren Obstsorten annehmen bzw. verarbeiten können.

So einfach geht’s zu Ihrem (Apfel-)Saft:

  1. Sie vereinbaren bitte unbedingt vorab telefonisch einen Termin (bevorzugt für Donnerstag und Freitag) unter 01525/89 27 372 an dem Sie Ihr Obst zu uns bringen. Bitte geben Sie dabei an um welche Menge es sich etwa handelt und ob Sie Mischsaft wünschen.
  2. Sie bringen Ihr im besten Fall frisch gepflücktes Obst zum vereinbarten Termin zu uns und geben es in dafür vorgesehene Obstkisten bei uns ab.
  3. Kein zeitraubendes Warten – wir garantieren Ihnen das zeitnahe Pressen Ihres Obstes und informieren Sie sobald Sie Ihren Saft abholen können.

Auf was ist zu achten ?

Die Qualität Ihres Saftes liegt in Ihrer Hand ! Bereits bei der Ernte Ihres Obstes entscheiden Sie maßgeblich über die Qualität Ihres Saftes.

Folgendes empfehlen wir Ihnen daher zu beachten. Ihr Obst sollte

  • nicht überreif und nicht bereits länger gelagert sein – frisch gepflückt ist am besten
  • keine faulen Stellen aufweisen – kleine Wurmstellen sind kein Problem
  • nicht stark verschmutzt sein
  • keine sonstigen Anhaftungen wie Blätter, Gras, Äste, etc. aufweisen
  • nicht lange am Boden gelegen haben (Fallobst) – Gefahr der Aufnahme von Pilzsporen über den Boden

Birnen sollten Sie unbedingt hartreif pflücken, die Kerne sollten schon leicht bräunlich verfärbt sein. Weiche Birnen ergeben keinen Saft und verstopfen die Anlage!

Bitte berücksichtigen Sie auch unbedingt die Hinweise zur Lagerung bzw. Anleitung zur Öffnung der abgefüllten Bag-in-Box-Kartons.

Wussten Sie, dass…

  • überreifes Obst weniger Saft enhält als reifes, teilweise noch hartes Obst? Reifes Obst erkennen Sie daran, dass sich der Stiel leicht vom Baum lösen lässt und leicht braune Kerne aufweist. In einem frühen Reifestadium geerntete Äpfel weisen den höchsten Fruchtsäuregehalt und damit verbunden eine lange Haltbarkeit des Saftes auf. Zudem ist der Trübstoffanteil und der Zuckergehalt noch recht gering und die Saftgewinnung am größten!